Qualität als Motto

Einfach kraftvoll zerkleinern

Vor über 65 Jahren, als wir noch das gesamte Agria-Programm vertrieben und reparierten, fing alles an. Unser Herz schlug schon damals für langlebige Technik in robusten Maschinen für den Kommunal-, Garten- und Landschaftsbau. Und so manche Maschine begeisterte uns in puncto Qualität.

Für die kommenden Jahre sollte unsere Begeisterung zum Motto, zum Leitsatz werden. Denn nur was „draußen“ tagtäglich aufs Neue und einwandfrei seinen Zweck erfüllt, macht Anwendern wirklich Freude. Nur wirklich gute Qualität kann letztlich begeistern und gewinnen.

Und so machten wir uns auf, die Dinge zu optimieren: Beispielsweise in Sachen Vertikutierer: Bei verstärktem Einsatz damals erhältlicher Vertikutierer schienen diese an Effektivität zu verlieren. Also haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, einen robusten und leistungsfähigen Vertikutierer zu entwicklen. Und so unterstützte unser JBM 500 bereits vor 40 Jahren anspruchsvolle Anwender bei Ihrer Arbeit.

2 Jahre später ließen wir unseren Doppelegalisierrechen patentieren. Die Agria Werke übernahmen den Vertrieb für Europa.

Heute liegt unser Fokus seit bald 30 Jahren auf der Herstellung kraftvoller, stabiler Holzhäcksler und Baumstumpffräsen für den professionellen Einsatz. Durchdacht konstruiert und mit soliden und bewährten Komponenten realisiert.
Viele qualitätsbewusste Mietstationen, Kommunen, Baumfällbetriebe, Garten- und Landschaftsbauer in ganz Europa wissen: Auf eine JBM kann man sich verlassen. Genauso wie auf unseren schnellen, freundlichen und kompetenten Service.

Wann dürfen wir Sie als JBM Kunden begrüßen?

Die JBM Historie

… und wie es dazu kam:

2017  Optimierte Online-Präsentation des Portfolios über neue Website.

2015  Erweiterung der Betriebsstätte in Wegberg.

2010  Neubau der Betriebsstätte in Wegberg. Verlagerung des Firmensitzes von Wegberg-Arsbeck nach Wegberg.
Verkauf und Reparatur des gesamten Agria-Programms.

1997  Umfirmierung in Müllers & Backhaus GmbH & Co. KG

1995  Entwicklung der JBM-Laubsauger und -Laubbläser

1989  Geburt des Markenzeichens JBM
Fertigung von Holzhäckslern und Baumwurzelfräsen

1978  Umfirmierung in Müllers & Backhaus KG. Fertigung von Bodenbearbeitungs-Anbaugeräten: Doppel-Egalisierrechen für Einachs- und Vierradschlepper beim Raseneinsatz. Europa-Vertrieb durch die Agria-Werke.
Der Doppelegalsierrechen wird patentiert.

1976  Beginn der Entwicklung und Herstellung von Vertikutiergeräten.

1970  Vergrößerung der Geschäfts- und Ausstellungsräume in Wegberg-Arsbeck.

1962  Vertrieb und Reparatur von Holder-Einachsern und Vierradschleppern. Sortimentserweiterung um Shibaira-Kleinschlepper, Rasen- und Aufsitzmäher, sowie Stihl-Motorsägen und Freischneider.

1955  Josef Backhaus steigt als Landmaschinenmechaniker-Meister in das Unternehmen ein.

1950 Gründung der Firma Jakob Müllers, Arsbeck.